Auf den Spuren von Damagazellen und Wüstenagamen

Die Naturschutzorganisation Natagora/BNVS bietet eine Reise nach Marokko zum Jahreswechsel an. Von Marrakech geht es über das Atlasgebirge Richtung Sahara, durch Steinwüsten, Sandwüsten und Oasen. Eine wunderbare Treckingtour der Ruhe und eine ideale Zeit, um den langen Winter zu unterbrechen! Hier kann man Sonne und neue Eindrücke tanken und naturverbunden in das neue Jahr wandern!

Denn eine Wüste ist gar nicht so wüst, wie sie aussieht, auch hier gibt es viele angepasste, interessante Säugetiere, Reptilien, Insekten, Vögel und natürlich Pflanzen.  Zum Beispiel die schützenswerten Sahara-Akazie, die Saharalilie, Tamarisken und die Sahararose, um nur einige zu nennen. Wir finden den Wüstenfuchs, der auch Fennek heißt, die Wüstenspringmaus oder spannende Reptilien wie den Sandfisch. Auch Zugvögel wie der Diademrotschwanz genießen die warme Wintersonne. Tagsüber sind es meistens angenehme 20 Grad, nachts ist es relativ kalt (ein guter Schlafsack hilft). Übernachtet wird in Hotels, Gîtes und während des eigentlichen Wüsten-Treckings in Zelten.

Begleitet werden wir von einheimischen Berbern und ihren Dromedaren, die das Gepäck tragen, wozu auch das Wohnzimmer, die Küche und die Verpflegung zählt. Die Teilnehmer werden rundum verwöhnt von den einheimischen Köchen.

Die Führung übernimmt Lahoucine Oulkadi, mit dem die Natagora/BNVS schon seit 20 Jahren die Schönheiten seines Landes erkundet.

Die Unkosten belaufen sich auf 1050 € für Mitglieder und 1080 € für Nichtmitglieder

Anmeldung und Infos: Annette Müllender 0495/879162 oder a.mullender@claytec.be

 

 

 

Starke Partner

Die Eiche

AVES Ostkantone

Ländliche Gilden

Alteo

Miteinander Teilen

VHS – Volkshochschule Bildungsinstitut

Die Lupe

Frauenliga

ZeitKreis

KAP

Landfrauenverband VoG

Natagora/BNVS