Auf die Socken machen mit Hubert vom Venn

copyright Hubert vom Venn

Am 15. Oktober ist Welttag der Frauen in ländlichen Gebieten. Anlässlich dieses Tages bieten wir unseren Landfrauen etwas ganz Besonderes an!

„Auf die Socken machen“ heißt der Eifelreiseführer von Hubert vom Venn, der uns zu vielen spannenden Schauplätzen ins deutsche und belgische Grenzgebiet der Eifel führt und auch für Gruppenausflüge und Wanderungen eine spannende Ideenfundgrube sein könnte. Die Besonderheit an diesem Reiseführer: mit einer Smartphone-App kann man sich alle Geschichten in Videofilmen vom Hubert erzählen lassen – bewegte Eifelgeschichte in Bild und Ton, für Lesemuffel besonders spannend.

Wir machen uns auf die Socken und gehen auf historische und kriminelle Spurensuche in der Eifel – und das mit Hubert vom Venn als Reiseleiter! Niemand kann Geschichte so Eifel-urtypisch erzählen wie er und auch das Brückenbauen zwischen deutscher und belgischer Eifel war für ihn immer selbstverständlich. So verwundert es nicht, dass in seinem Buchreiseführer alle Sehenswürdigkeiten bunt durcheinander gewürfelt vorzufinden und nicht nach Landesgrenzen getrennt sind, Eifel ist eben Eifel.

Unsere Tour führt über den Schwarzen Mann nach Birgel zu den fünf Mühlen, von dort in die Krimihauptstadt Hillesheim, wo wir im Krimihotel dinieren und anschließend im Krimihaus und im Café Sherlock dem Tod ins Auge schauen. Wir werden so manchem prominenten Mörder wie auch Ermittler begegnen und für den, der mag, mit integrierter Kurzkrimi-Lesung mit Hubert vom Venn von der Kanzel.

Für das Mittagessen stehen zwei Vorspeisen und zwei Hauptgerichte zur Wahl.
Bitte bei der Anmeldung angeben:

V1       Kräftige Kartoffelsuppe nach Art der Hillesheimer Bürgerin mit Speck und Zwiebeln

V2       Eifeler Senfsüppchen (ohne einen Tropfen Blut)

H1       aus der mörderischen Schnitzelkarte: Schnitzel „Wiener Art“ mit Pommes Frites und einem kleinen Gartensalat

H2       Käsespätzle mit Röstzwiebeln und einem kleinen Salatteller (ohne einen Tropfen Blut)

Kaffee und Kuchen werden im Café Sherlock serviert.

Im Preis von 65 € ist enthalten: Hubert vom Venn, Bus ab Bütgenbach, alle Führungen, Mittagessen, Kaffee und Kuchen.
Um nicht zwei Busse einsetzen zu müssen, die sich in Bütgenbach treffen, starten und beenden wir den Tag gemeinsam in Bütgenbach, bzw. Büllingen.

Abfahrt ab Esscobar Bütgenbach um 8.30 Uhr.
Es gibt die Möglichkeit, um 8.35 Uhr am Marktplatz in Büllingen zuzusteigen.
Die Rückfahrt in Hillesheim ist um 17 Uhr.

Anmeldeschluss: Dienstag, der 1. Oktober. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt.

Starke Partner

Die Lupe

Alteo

Miteinander Teilen

KAP

ZeitKreis

Ländliche Gilden

Die Eiche

Frauenliga

AVES Ostkantone

Natagora/BNVS

VHS – Volkshochschule Bildungsinstitut

Landfrauenverband